Eingeklemmter Nerv im Schulterblatt: Ursachen, Symptome, Behandlungen und Übungen

Ein eingeklemmter Nerv im Schulterblatt ist ein häufiger, aber vorübergehender Zustand, der sehr schmerzhaft sein und viel Unbehagen verursachen kann. Ein eingeklemmter Nerv tritt auf, wenn zu viel Druck auf das den Nerv umgebende Gewebe ausgeübt wird. Im Schulterblatt kann der Druck von einem komprimierten oder eingeklemmten Nerv herrühren und die Übertragung von Signalen vom Gehirn zum Nerv behindern.

Die häufigsten Bereiche, in denen Nerven eingeklemmt sind, sind der Karpaltunnel (wo der Nervus medianus am Handgelenk verletzt ist), der Ellbogen (häufig verursacht durch Anlehnen an Ellbogen beim Sitzen oder Fahren), der Oberschenkel (wo der laterale Femurhautnerv komprimiert ist), das Knie (wo der gemeinsame Peronealnerv verletzt wird, weil er die Beine am Knie kreuzt), die Rückseite (wo der Ischiasnerv, der vom unteren Rücken in das Bein wandert, komprimiert wird), die Nackenregion und die Schulter (wo ein kleiner eingeklemmter Nerv kann dazu führen, dass Schmerzen oder Kribbeln in den Arm).

Bitte beachten Sie, dass sich ein eingeklemmter Nerv stark von einem Tennisarm unterscheidet, bei dem der Schmerz durch eine Entzündung der Sehnen des Ellenbogens und nicht durch Kompression eines Nervs verursacht wird.

Ein eingeklemmter Nerv im Schulterblatt ist zwar nicht lebensbedrohlich, beeinträchtigt aber die Lebensqualität.

Ursachen für eingeklemmten Nerv in der Schulter

Ein eingeklemmter Nerv in der Schulter kann das direkte oder indirekte Ergebnis einer Reihe von Ursachen sein.

  • Karpaltunnelsyndrom: Dieser Zustand, der bei Frauen häufiger auftritt, trägt häufig zu eingeklemmten Nerven bei.
  • Große Brüste: Eine schlechte Körperhaltung bei Frauen mit großen Brüsten ist eine häufige Ursache für eingeklemmte Nerven in den Schultern.
  • Adipositas: Übergewicht kann Druck auf die Muskeln und Nerven ausüben, die die Schulter umgeben, und dadurch das Risiko eines eingeklemmten Nervs in der Schulter erhöhen.
  • Schwangerschaft: Die Schwellung aus der Schwangerschaft kann zusätzlichen Druck auf Nerven und Nervenbahnen ausüben und somit schwangere Frauen einem höheren Risiko aussetzen, einen eingeklemmten Nerv in der Schulter zu entwickeln.
  • Andere Erkrankungen: Erkrankungen wie rheumatoide Arthritis und Osteoarthritis können die Nerven im Laufe der Zeit schädigen (die Sporen der Arthrose komprimieren die Nerven), was zu einem erhöhten Risiko für eingeklemmte Nerven in den Schultern führt.

Häufige Symptome eines eingeklemmten Nervs in der Schulter

Ein Kribbeln im Schulterbereich ist das häufigste Symptom eines eingeklemmten Nervs und wird sehr oft von Taubheitsgefühl begleitet. Anfangs kommen und gehen Kribbeln und Taubheitsgefühl gelegentlich, aber mit der Zeit wird das Gefühl anhaltender. Ein scharfer stechender Schmerz könnte das Kribbeln begleiten, obwohl einige Patienten den Schmerz eher als brennendes Gefühl beschreiben.

In schwereren Fällen kann der eingeklemmte Nerv zu Muskelschwäche führen, da der Nerv, der den Muskel steuert, gereizt wurde. Wenn ein eingeklemmter Nerv, der eine Muskelfunktion beeinflusst, nicht schnell identifiziert und behoben wird, kann der entsprechende Muskel verkümmern und in Funktion und Größe abnehmen. Eingeklemmter Nerv in Schulterblättern mit kribbelnden Fingern wird manchmal bei Menschen mit hoher Empfindlichkeit erlebt.

Behandlungsmöglichkeiten für eingeklemmten Nerv im Schulterblatt

Sobald eine Differentialdiagnose bestätigt, dass Sie einen eingeklemmten Nerv haben, gibt es viele Dinge, die Sie bequem von zu Hause aus tun können, um Ihren eingeklemmten Nerv im Schulterblatt zu lindern. Natürlich wird Ihr Arzt Ihnen einen guten eingeklemmten Nerv im Schulterblattmittel geben oder Tipps vorschlagen, um den Zustand besser zu bewältigen. Da der eingeklemmte Nerv jedoch auf eine körperliche Ursache zurückzuführen ist — schlechte Körperhaltung, Fettleibigkeit, Heben schwerer Gegenstände oder ein Knochensporn —, ist es selbstverständlich, auch die zugrunde liegende Ursache zu behandeln. Hier sind einige Tipps, die Sie befolgen können, um diesen schmerzhaften Zustand zu lindern:

  • Rest: Vollständiger Rest des Bereichs – nicht bewegen Sie Ihre Hand oder Arm — kann helfen, einen eingeklemmten Nerv zu heilen.
  • Schlafhaltung: Flach auf dem Rücken schlafen kann helfen, den Druck zu reduzieren, der den eingeklemmten Nerv verursachen könnte.
  • Richtige Körperhaltung: Etwas so Einfaches wie aufrecht stehen und aufrecht sitzen kann helfen, den Druck vom Nerv zu nehmen und Ihnen die Erleichterung zu geben, die Sie brauchen.
  • Heiße und kalte Kompressen: Das abwechselnde Auftragen einer kalten Packung auf den Bereich für 15 Minuten, gefolgt von einem Heizkissen für 15 Minuten, kann helfen, die Schmerzen zu lindern.
  • Medikamente: Während regelmäßige rezeptfreie Schmerzmittel wie Tylenol, Ibuprofen oder Naproxen helfen können, die Schmerzen zu maskieren, können nervenspezifische Medikamente wie Lyrica oder Neurontin hilfreicher sein. Ein gutes Muskelrelaxans kann auch helfen, die Beschwerden zu lindern.
  • Injektionen und Operationen: Cortison-Injektionen sind ziemlich nützlich, um den Schmerz zu töten, aber wenn sie auch nicht funktionieren, könnte eine Operation angezeigt sein. Eine Operation sollte jedoch nur als letzter Ausweg gesehen und erst durchgeführt werden, nachdem alle anderen Behandlungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind.
  • Andere Optionen: Es stehen Ihnen andere Optionen zur Verfügung, und es könnte eine gute Idee sein, diese auszuprobieren, bevor Sie sich für das Skalpell entscheiden. Physiotherapie kann Ihnen helfen, den Druck auf den eingeklemmten Nerv zu lindern, indem Sie die umgebenden Muskeln dehnen und verlängern. Akupunktur wird heutzutage hoch angesehen und viele Menschen, die an einem eingeklemmten Nerv leiden, erleben dank dieser alten Wissenschaft eine lang erwartete Erleichterung.

Übungen zur Verringerung der Symptome eines eingeklemmten Nervs im Schulterblatt

Es gibt einige einfache, aber effektive Übungen, mit denen Sie den eingeklemmten Nerv in Ihrer Schulter lindern und manchmal sogar loslassen können. Es kann jedoch eine gute Idee sein, den Rat eines Physiotherapeuten einzuholen, um festzustellen, welche Übung für Sie am besten geeignet ist. Denken Sie daran, dass die Überanstrengung eines bestimmten Muskels oder Nervs die Dinge nur noch schlimmer machen kann, als sie bereits sind. Hier sind ein paar einfache Übungen für eingeklemmte Nervenschulterblätter.

Bewegungsumfang Übung

Steh auf und strecke deinen betroffenen Arm vor deinem Körper aus. Stellen Sie sicher, dass Ihr Ellbogen nicht gebeugt ist. Strecken Sie Ihren Arm nach links oder rechts aus. Legen Sie schließlich Ihren Arm an Ihre Seite und heben Sie ihn hinter Ihren Körper. Als nächstes machen Sie einen Kreis mit Ihrem Arm – ausgehend von einer entspannten Position an Ihrer Seite, strecken Sie Ihren Arm vor Ihnen, über Ihren Kopf, hinter Ihnen und zurück in die Ausgangsposition. Entspanne deinen Arm und wiederhole.

Dehnungsübung

Stehen Sie aufrecht mit quadratischen und dennoch entspannten Schultern. Schließe beide Hände hinter deinem unteren Rücken. Wenn Sie dies nicht können, halten Sie sich an einer Stange oder einem Handtuch fest, das sich in horizontaler Position hinter Ihrem Rücken befindet. Heben Sie nun Ihre gefalteten Hände oder die Stange / das Handtuch von Ihrem Körper weg, ohne die Ellbogen zu beugen. Halten Sie die Position für eine halbe Minute. Entspannen Sie sich. Wiederholen. Denken Sie daran, Ihre aufrechte Haltung beizubehalten, da sonst die Dehnung nicht wirksam wird.

Kräftigungsübung

Ein Schulterblattdrücken im Stehen oder Sitzen kann die Muskeln um die Schulter stärken. Drücken Sie dazu Ihre Schultern zusammen, während Sie sicherstellen, dass Ihr Rücken gerade ist. Halten Sie diese Position für ein paar Sekunden und entspannen Sie sich. Wiederholen Sie fünf Mal in schneller Folge.

Eine weitere beliebte und dennoch leichte Kräftigungsübung ist das Schulterblattzucken. Stellen Sie sicher, dass Rücken und Nacken gerade sind, und legen Sie Ihre Arme mit den Handflächen nach außen an die Seiten. Heben Sie nun Ihre Schultern in Richtung Ohr und halten Sie die Position. Entspannen Sie sich und wiederholen Sie fünf Mal schnell hintereinander.

Yoga ist eine weitere großartige Möglichkeit, um einen eingeklemmten Nerv zu lindern. Wenn Sie Yoga praktizieren, finden Sie heraus, welche Asanas am besten für einen eingeklemmten Nerv des Schulterblatts geeignet sind, und tun Sie dies regelmäßig. Seien Sie vorsichtig, um es nicht zu übertreiben. Und denken Sie daran, es ist am besten, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie mit einer dieser Übungen beginnen.